In Gedanken verloren hat unsere Mandantin an der Autobahntankstelle ihr Fahrzeug vollgetankt, aber dann an der Kasse die falsche Tanksäule mit einem niedrigeren Betrag bezahlt.

Es folgte eine Strafanzeige wegen Tankbetrugs. Die Mandantin hat uns sodann beauftragt, in der Angelegenheit für sie tätig zu werden. Die ermittelnde Staatsanwaltschaft zeigte sich nach unseren Einlassungen bereit, das Verfahren wegen Betrugs gegen Wiedergutmachung des Schadens und Zahlung des Differenzbetrages aus der falschen Betankung einzustellen

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.